top of page
  • AutorenbildSailing Mana

Erster Refit...

Aktualisiert: 20. Nov. 2023

... oder schleifen bis der Arzt kommt.


Im Frühjahr 2021 hatten wir einige Wochen Zeit, um unser erstes Refit-Projekt in Angriff zu nehmen. Ein Punkt, der uns an unserer neuerworbenen Yacht nicht gefiel, war das blau Design, insbesondere der blaue Streifen an der Bordwand. Wir entschieden uns, dass unser Schiff ganz in Weiß erstrahlen sollte. Da der Gelcoat in einem guten Zustand war, beschlossen wir, ihn abzuschleifen. Folieren wäre ein Traum gewesen, da wir unsere Ersparnisse für den Kauf des Bootes jedoch zunächst aufgebraucht hatten, entschieden wir uns für die günstigere Schweiß-und-Tränen-Variante - Schleifen bis der Arzt kommt.


So schlugen wir Ende Februar unser kleines Refit-Camp bestehend aus Kims alten VW-Bus und einem Anhänger im Winterlager direkt im Windschatten unseres Bootes auf. Glücklicherweise war das Wetter ganz auf unserer Seite: es war zwar kalt, aber jeden Tag sonnig und trocken.


Segelyacht im Winterlager neben VW-Bus
Refit-Camp mit VW T3 Joker

Das bedeutete stundenlanges Schleifen und Polieren, mit diversen Schleifpapierkörnungen von grob bis ganz fein, und bis Kim seine Arme nicht mehr spürte. Glücklicherweise erhielten wir zwischendurch Unterstützung von Freunden, die ein paar frische, kräftige Arme im Gepäck hatten. Der Aufwand zahlte sich aus – die Bordwand glänzte nach der Aktion seidig glatt.





Auch das Cockpit, das im Laufe der Jahre erwas gelitten hatte, erhielt eine Frischekur. Wir haben es gründlich gereinigt, das Ruder abgeschliffen und das Holz geölt.



Im Innenraum haben wir buchstäblich Säcke voll Teppichboden entfernt. Glücklicherweise war der Teppich nicht verklebt, und darunter kam ein nahezu unberührter Schiffsboden zum Vorschein – ein echter Glücksfund. Zwischen den Bodenbrettern fanden sich auch zahlreiche Zeitungsartikel von 1986, die dort sorgfältig "archiviert" waren.


Fundstück unterm Schiffsboden

In unserem nächsten Beitrag werden wir mehr über die Namensgebung unseres Schiffes und unsere Vorbereitungen für die geplante Atlantikreise berichten. Bleibt dran!

Wir hoffen, dass ihr Spaß beim Lesen hattet und freuen uns auf euren Feedback und eure Kommentare.



47 Ansichten

Comentários


bottom of page